BAU 2011: Trennwandsysteme bieten erhöhte Sicherheit

HSW-R WK 2 - Glasschiebewände mit zertifiziertem Einbruchschutz

München. In sensiblen Anwendungsbereichen wie beispielsweise den 24-Stunden-Service-Terminals von Kreditinstituten werden an Trennwandsysteme erhöhte Anforderungen in Bezug auf den Einbruchschutz gestellt. DORMA-Glas hat diese Anforderungen aufgegriffen und ein gerahmtes HSW-System entwickelt, das beim Institut für Fenstertechnik, ift, in Rosenheim geprüft wurde und die Widerstandsklasse 2 nach DIN V ENV 1627:1999 erreicht. Basis für die in München gezeigte HSW-R WK 2 ist ein spezieller Rahmenaufbau sowie die Verwendung einer 24-mm-VSG-Verglasung (7-schichtig) nach DIN EN 356 Klasse P8B.

Drei unterschiedliche Flügeltypen kommen bei einer so ausgestatteten Anlage zum Einsatz. Der Drehendflügel gibt nach dem Ausschwenken die anderen Flügel zum Verschieben frei. Er dreht über ein Bodenlager und ist mit einem Türknauf, einem Einsteckmittelschloss (Einbauhöhe ca. 1.700 mm) und einem vertikal schließenden Riegelschloss versehen.

Den Hauptanteil der Trennwand machen die Schiebeflügel aus. Deren Sicherung erfolgt über Frontfeststeller im Boden. Die entsprechenden Bedienelemente sind benutzerfreundlich in einer Höhe von 900 mm angebracht.

Ein Drehschiebeflügel dient innerhalb der Front als Zugang der ansonsten geschlossenen Anlage. Sobald dieser Flügel durch die neue, komfortable Stangenverriegelung vom Schiebeflügel zum fest stehenden, nach außen öffnenden Drehflügel wird, kommt die sicherheitsrelevante Ausstattung zum Tragen. Innen ist der Flügel mit einem Türdrücker, außen mit einem fest stehenden Türknauf versehen. Dieser wird von einem Schutzbeschlag mit Langschild nach DIN 18257 Klasse ES1 umfasst. Die Ver- und Entriegelung des Türflügels erfolgt über einen Doppel-Profilzylinder nach DIN EN 1303 Klasse 6. Eine Mehrfachverriegelung mit Auslöser und Schließlochverstärkung an den Nebenschließkanten der Panikverriegelung sorgt für die gewünschte Sicherheit gegen unbefugtes Betreten. Ein ITS 96 3–6 Türschließer schließt die Tür selbsttätig nach jedem Durchgang. Im Notfall ermöglicht die Panikverriegelung selbstverständlich durch einfaches Betätigen des Türdrückers einen ungehinderten Fluchtweg nach außen.

zurück »
Text Download
Bild Download
teaser_image