Fensterbau 2012: Innovative Technik in Premium-Qualität

DORMA präsentiert Produktneuheiten multimedial

Nürnberg. DORMA liefert innovative Technologien in Premium-Qualität und ist bestens aufgestellt in puncto Nachhaltigkeit und Umweltschutz.
Auf der Fensterbau 2012 können Besucher am Stand von DORMA viele neue, innovative Produkte kennenlernen, die bessere Gebäude ermöglichen.

Sichtbares Zeichen in Bezug auf Nachhaltigkeit ist die feierliche Überreichung der Umweltverträglichkeitsbescheinigungen, "Environmental Product Declaration" (EPD), nach DIN ISO 14025 für die automatischen Drehflügeltürantriebe ED 100/250 sowie die automatische Schiebetür ST FLEX Green direkt morgens am ersten Messetag an DORMA CEO Thomas P. Wagner. Damit ist DORMA ein weiteres Mal Trendsetter, denn schon im Jahre 2011 wurde das Türschließersystem TS 93 offiziell ausgezeichnet. Die EPD bestätigt, dass der gesamte Lebenszyklus des Produktes unter Umweltgesichtspunkten erfasst und dokumentiert ist.

Ansehen, anfassen und entdecken

Die vielen neuen und innovativen DORMA Produkte werden den Standbesuchern anschaulich in ihrer Funktion präsentiert. Außerdem können sich die Besucher mittels Filmen über Produkte informieren, die auch extremen Wetterbedingungen standhalten.

Der Drehflügeltürantrieb ED 250 beispielsweise, der nach wie vor der einzige zugelassene Antrieb für bis zu 250 kg schwere Brandschutztüren ist, hält Windlasten bis Windstärke 7 und auch Dauereinsätze in klirrender Kälte problemlos aus. Wie belastbar dieser Drehflügeltürantrieb im täglichen Einsatz ist, zeigen Filme über einen Winter-Dauereinsatz in einem Eishotel oder bei Versuchen im Windkanal. Zu sehen ist der Drehflügeltürantrieb mit der Panic Hardware PHA 2500.

Der DORMA Türschließer TS 93 wurde so erweitert, dass er heute über verschiedene Systemlösungen die Anforderungen an barrierefreies Bauen nach DIN SPEC 1104 (CEN/TR 15894) und DIN 18040-1 erfüllt.
Auf dem DORMA Stand wird auch der verdeckt eingebaute und damit nahezu unsichtbare Freilauftürschließer ITS 96 FL präsentiert, der Türen bis zu einem Gewicht von 180 kg und einer Breite bis zu 1.400 mm bewegen kann.
Dieser Schließer wurde der Fachwelt erstmals vor gut einem Jahr über eine Studie präsentiert und kommt in diesem Jahr auf den Markt.

Der bewährte Magnetantrieb CS 80 MAGNEO wurde weiter verbessert. In der jüngsten Generation verfügt der Antrieb über eine integrierte Verriegelungsfunktion und ist im neuen Oberflächendesign Niro matt zu sehen.

Präsentiert wird auch die automatische Schiebetür ST FLEX Secure, die vom Institut für Fenstertechnik (ift) Rosenheim in der einbruchhemmenden Widerstandsklasse WK 2 bzw. RC2 geprüft ist. Die auch für den Einsatz in Flucht- und Rettungswegen zugelassene Tür ist mit dem Schiebetürantrieb ES 200 kombiniert. Die Schiebetüranlage erfüllt mit verschiedenen effizienten Verstärkungen und einer besonderen Verriegelung den Wunsch vieler Kunden nach einem Mehr an Sicherheit durch Einbruchschutz sowie Schutz vor Vandalismus. Die geprüfte ST FLEX Secure unterscheidet sich optisch kaum von herkömmlichen Schiebetüren mit FLEX-Profilen und bietet sich überall dort an, wo erhöhte Sicherheitsanforderungen erfüllt werden müssen.

Drücker mit Brailleschrift

Ebenfalls Bestandteil der Messepräsentation sind die Premium Türdrücker, die mit einer Vielzahl verschiedener Varianten für Vollblatttüren, Profiltüren und Glastüren Planern und Verarbeitern zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten im Objekt bieten. Die neuen geradlinigen Drückerformen stehen für eine klare und geometrische Formensprache in der modernen Architektur. Das neue Modell Premium 8350 A in Aluminium und Edelstahl ist durch seinen 22-mm-Durchmesser besonders stabil und griffig. Ideal einsetzbar ist der Beschlag an viel begangenen Türen, zum Beispiel in Verwaltungsgebäuden, Sportstätten oder Schulen. Premium Türdrücker können auf Wunsch auch mit Brailleschrift ausgestattet werden. Dies hilft Menschen mit Sehbehinderungen, sich besser im Gebäude zu orientieren. Die Beschriftung auf der Drückerinnenseite signalisiert, welche Tür gerade geöffnet wird.

Das Schiebetürsystem AGILE 150 DORMOTION, das eine wirkungsvolle Dämpfung an Schiebetüren bietet und damit ein unkontrolliertes Zufallen verhindert, ist in Nürnberg in Kombination mit Türblättern von MAME zu sehen.
Im System sind in der Laufschiene alle wichtigen Funktionselemente wie der Klemmlaufwagen und der Dämpfer-Feder-Mechanismus, der die Tür in die jeweilige Endposition führt, unsichtbar verborgen.

Für eine komfortable Schließung von Pendeltüren ohne zusätzlichen Türschließer sorgen die DORMA TENSOR Bänder. Mit der einfachen und präzisen Nulllageneinstellung ist eine wichtige Voraussetzung für das saubere Schließen einer Pendeltür gegeben. Bei einem Winkel von 90° hält der TENSOR Beschlag die Tür sicher fest. Zurück in Richtung Schließen geführt, übernimmt ab einem Winkel von 80° der Federmechanismus als Herzstück des Beschlages das schnelle und sichere Schließen. Geprüfte 500.000 Zyklen bestätigen eine lange Lebensdauer.

Die Ganzglas-Innentürbeschläge Junior Office Classic überzeugen durch zeitlose Geradlinigkeit. Durch ihre solide Ausführung sind die Schlösser für den Einsatz in öffentlichen Gebäuden geeignet (gem. DIN 12209). Die einstellbare Drückernuss gegen hängende Drücker sowie die Flüsterfalle sorgen neben Zuverlässigkeit auch für den entsprechenden Komfort. Passende Bänder bewegen Türen mit einem Gewicht von bis zu 60 kg, bei Einsatz von Rahmenteilen mit 160er-Zargentasche sogar bis zu 70 kg.

zurück »
Text Download
Bild Download
teaser_image