Fußball-EM: DORMA stattet Stadien aus

Ennepetal. Ein deutscher Teilnehmer ist bei der Fußball-Europameisterschaft 2012 vom Eröffnungsspiel in Warschau bis zum Finale in Kiew auf alle Fälle bei jedem Spiel mit von der Partie: der Türsystemhersteller DORMA aus Ennepetal stattet alle acht EM-Stadien in Polen und der Ukraine aus.

In der neu errichteten Donbass-Arena in Donezk beispielsweise kommt ein komplettes Software-Paket von DORMA zum Einsatz. In dem Stadion, das durch seine ovale Form und seine komplett verglaste Fassade wie ein Diamant glänzt, regeln die DORMA Sicherheitssysteme MATRIX und TMS sowohl Zutrittskontrolle als auch Videoüberwachung und Fluchtwegsicherung.

Beim Finale im modernisierten Olympiastadion in Kiew ermöglicht DORMA Technik hohen Komfort für die Zuschauer. Die Architekten von Gerkan, Marg und Partner setzen auf Türschließtechnik von DORMA.

Auch in den weiteren Spielstätten Lemberg, Charkow, Posen, Breslau, Danzig und Warschau kommen DORMA Lösungen zum Einsatz. Das Eröffnungsspiel findet am 8. Juni 2012 im Nationalstadion in Warschau statt.

zurück »
Text Download
Bild Download
teaser_image