Die DORMA Start-Up-Lösung für vier bis acht Türen

Neue Zutrittskontrollzentrale

Essen. Das sprichwörtliche Herz einer jeden komplexen Zutrittskontrolle bildet stets die Zutrittskontrollzentrale. DORMA hat jetzt mit der B6L 4P eine neue Zentrale ins Programm aufgenommen, die werksseitig bereits als einfach vom Errichter zu installierende Online-Lösung für die Steuerung von vier Türen vorkonfektioniert wurde. Allerdings lässt sich diese Voreinstellung an der für die schnelle Installation und Inbetriebnahme vorgesehenen Zentrale mittels eines Input/Output-Moduls auch auf bis zu acht Türen erweitern. Dabei ist es egal, ob es sich um Innen- oder Außentüren handelt. Vorgestellt wird die B6L 4P erstmals auf der Essener Security.

Die an die Zentrale angeschlossenen vier Türen können bis zu 100 Meter weit von der B6L 4P Box entfernt sein. Selbst in dieser großen Entfernung funktioniert die Steuerung stets zuverlässig, denn alle dafür benötigten Komponenten wie z.B. das I/O-Modul oder das dem Leistungsbedarf angepasste Netzteil inklusive der Notstromversorgung befinden sich fest integriert in der Box. Das Netzteil ist dabei in der Lage und so ausgelegt, dass sowohl alle internen Bauteile wie auch die externen Ausweisleser plus die von DORMA zertifizierten Türöffner zuverlässig mit Strom versorgt werden. Dazu wird die B6L 4P einfach mit sämtlichen Zutrittskomponenten an den zu steuernden Türen fest verbunden.

In die Entwicklung dieser neuen Zentrale, die heute ein fester Bestandteil der B6L-Familie ist, wurde von den Ingenieuren das gesamte DORMA Know-how eingebracht.

Über LAN lässt sich die neue Zentrale auf Wunsch mit der Hostsoftware MATRIX verbinden. Dadurch, dass alle DORMA Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt sind, ist die B6L 4P immer sofort betriebsbereit und muss nicht erst wieder umständlich konfektioniert werden. Über die Verbindung zu MATRIX lassen sich bequem unterschiedlichste Sicherheitsanforderungen darstellen – von der einfachen Türsteuerung bis hin zu Hochsicherheitssituationen mit integrierten Personenschleusen. Darüber hinaus lässt sich die B6L 4P um einen Terminalmultiplexer erweitern, mit dem innerhalb eines Gebäudekomplexes auch sternförmige Verdrahtungskonzepte realisiert werden können.

Egal wie sich eine Zutrittskontrolle innerhalb eines Gebäudekomplex entwickelt und ausgebaut wird, die B6L 4P ist das perfekte Einstiegspaket.

Retour »
Télécharger le texte
Télécharger la photo
teaser_image