Fluchtweg
 Fluchtweg
 Fluchtweg
 Fluchtweg
 Fluchtweg

Fluchtweg

Sicher der richtige Weg

Weitere Bilder:
  • Türterminal Fluchtweg

    Türterminal Fluchtweg
  • Fluchttürterminal

    Fluchttürterminal
  • Drehflügeltürantrieb ED 100 / 250

    Drehflügeltürantrieb ED 100 / 250
  • Schiebetürantrieb ES 200

    Schiebetürantrieb ES 200
  • Drehflügeltürantrieb ED 100 / 250

    Drehflügeltürantrieb ED 100 / 250

Fluchtwegsicherung mühelos in Einklang bringen

Flucht- und Rettungswege

Das Retten von Leben im Gefahrenfall und das Schützen von Unternehmenswerten im Alltag gestaltet sich nicht ganz einfach, da gegensätzliche Anforderungen erfüllt werden müssen. Türen in Flucht- und Rettungswegen müssen sich jederzeit problemlos öffnen lassen, damit im Gefahrenfall Menschenleben gerettet werden können.

Dem gegenüber steht der Schutz von Inventar, Waren, Know-how und vielem mehr, das nicht in die falschen Hände gelangen soll und darf. Diese gegensätzlichen sicherheitstechnischen Anforderungen an eine Fluchtwegtür lassen sich bereits mit dem einfachsten DORMA Fluchtwegsicherungssystem erfüllen. Im Ernstfall ermöglicht dieses dabei die Rettung von innen nach außen und verhindert Tag für Tag wirksam eine unerwünschte Benutzung der Tür von beiden Seiten.

Planerhandbuch II Blättern Sie online in unserer Broschüre "Planerhandbuch II - Lösungen für Sicherungstechnik"
DORMA | Praxisguide Fluchtweg Blättern Sie online in unserer Broschüre "Praxisguide Fluchtweg"
Bröschüre Fluchtwegsicherung Blättern Sie online in unserer Broschüre "Fluchtwegsicherung"
DORMA System Guide

Blättern Sie online in unserer Broschüre "System Guide für Feuer-, Rauchschutz- und Fluchtwegtüren"

Haupteingang

Türlösung Barrierefreier Haupteingang

1. TST FLEX
2. Opti Combi
3. EPS
4. Not-Auf Schalter
5. Magnetverriegelung

Türlösung Barrierefreier Haupteingang

Aufgabe:

Die Haupteingangstür soll zu bestimmten Tageszeiten entweder einen komfortablen Zutritt erlauben und z.B.  in den Abend- oder Nachtstunden ungebetene Gäste fernhalten. Zu jeder Tageszeit müssen alle Personen im Gebäude sicher in´s Freie gelangen.

Lösung:

Die besonders sicher ausgeführte DualDrive-Technologie des Antriebs sorgt für die notwendige  Funktionssicherheit im Fluchtweg, während gleichzeitig eine klemmfreie Verriegelung (Magnetverriegelung), ungebetene Gäste am Betreten des Gebäudes hindert.

Ausschreibungstext:

Laden Sie sich hier den Gesamtausschreibungstext zur
Türlösung "Haupteingang" runter.

Tiefgarage

Türlösung Tiefgarage Barrierefrei

1. ED 250
2. Prosecure Opti Safe
3. RM-ED
4. OGRO 8100 V
5. TMS Basic Set
6. TV 100 DCW
7. 447 RR
8. XS Pro Leser
9. TZ 5000

Türlösung Tiefgarage Barrierefrei

Aufgabe:

Die Tiefgarage soll bei unbefugtem Betreten Alarm auslösen, aber auch als Fluchttür dienen. Ein Blockschloss oder ein Sperrelement ist in Fluchtwegen nicht zugelassen.

Lösung:

Statt Sperrelement kommt eine Türverriegelung zum Einsatz, die der Zutrittskontrolle übergeordnet ist und erst durch die Einbruchmeldeanlage (EMA) frei gegeben wird.

Ausschreibungstext:

Laden sie sich hier den Gesamtausschreibungstext zur
Türlösung "Tiefgarage" runter.

Eingang Innenraum

Türlösung Innenraum

1. TS 93 GSR-EMR / V DCW
2. EM 500
3. MAW
4. Handtaster "Tür schließen"
5. RZ TMS 2
6. TMS LAN-Bus-Modul
7. TMS Soft
8. OGRO 8100 V
9. TZ 5000
10. MK 396
11. PHA 2500

Türlösung Innenraum

Aufgabe:

Die Zugangstür einer Veranstaltungshalle soll zu Beginn bzw. zum Einlass einer Veranstaltung offen stehen und anschließend bedarfsgerecht gesteuert werden. Im Notfall muß für eine große Anzahl Besucher das sofortige Flüchten sichergestellt sein.

Lösung:

Die Offenhaltung der Türflügel erfolgt mit Elektromagneten. Rauchmelder und Netzteil sind in der Schließfolgeregelung des Obentürschließers integriert. Steuerung und Vernetzung durch ein Türmanagement-System. Für sicheres Flüchten sorgen die Panikbeschläge.

Ausschreibungstext:

Laden Sie sich hier den Gesamtausschreibungstext zur
Türlösung "Eingang Innenraum" runter.

Normen & Richtlinien

Finden Sie nachfolgend die geltenden Normen und Richtlinien für zur Fluchtwegsicherung:

DIN 18024-1 Öffentlich zugängige Gebäude und Arbeitsstätten
DIN 18650 Automatische Türsysteme

AuSchR

Richtlinie über automatische Schiebetüren
in Rerrungswegen

EN 16005 Kraftbetätigte Türen
EltVTR Elektrische Fluchtwegsicherung
EN 179 Norm für Notausgangstüren
EN 1125 Norm für Paniktüren

Weitere Lösungen