Margarete-Steiff-Schule - Stuttgart (GER)
Margarete-Steiff-Schule - Stuttgart (GER)
Margarete-Steiff-Schule - Stuttgart (GER)
Margarete-Steiff-Schule - Stuttgart (GER)
Margarete-Steiff-Schule - Stuttgart (GER)
Margarete-Steiff-Schule - Stuttgart (GER)
Margarete-Steiff-Schule - Stuttgart (GER)
Margarete-Steiff-Schule - Stuttgart (GER)

Margarete-Steiff-Schule - Stuttgart (GER)

Türanlagen von DORMA halten körperbehinderten Kindern den Weg frei

Weitere Bilder:
  • Margarete Steiff Schule

    Margarete Steiff Schule
  • Margarete Steiff Schule

    Margarete Steiff Schule
  • ST FLEX Green und ST FLEX SECURE

    ST FLEX Green und ST FLEX SECURE
  • Margarete Steiff Schule

    Margarete Steiff Schule
  • TS 93 GSR EMR (ohne EMF)

    TS 93 GSR EMR (ohne EMF)
  • TS 93 GSR EMR (ohne EMF)

    TS 93 GSR EMR (ohne EMF)
  • ST FLEX Green und ST FLEX SECURE

    ST FLEX Green und ST FLEX SECURE
  • ST Flex Green

    ST Flex Green

Margarete-Steiff-Schule - Stuttgart (GER)

Die Margarete-Steiff-Schule in Stuttgart und ihre Schülerinnen und Schüler haben tagtäglich ganz eigene Herausforderungen zu meistern. Alle 150 Kinder und Jugendlichen sind in ihren körperlichen Möglichkeiten stark eingeschränkt, viele von ihnen haben schwerste Mehrfachbehinderungen. Die Schule erhielt nun einen Erweiterungsbau, der nicht nur Platz für Klassen- und Fachunterrichtsräume bieten, sondern zum neuen Mittelpunkt der Schule werden sollte – und dies in räumlicher wie auch in sozialer Hinsicht.

DORMAs Beitrag zum Projekt

Für den hoch frequentierten Haupteingang entschieden sich die Architekten für zwei automatische Glas-Schiebetüranlagen. Beide Anlagen schließen einen großen Windfang nach außen und innen ab. Allmorgendlich kommen hier 150 Schüler an und strömen in Begleitung ihrer Betreuer in das Gebäude, fast alle mit Hilfsmitteln wie Rollstühlen und Rollatoren. Deshalb müssen beide Schiebetüren mehrere Anforderungen erfüllen: Barrierefreiheit durch eine Durchgangsbreite von 2,65 Metern und Transparenz. Zusätzlich bestehen hohe Anforderungen an den Wärme- und Einbruchschutz.

Für den Windfang fiel die Wahl für die äußere Tür auf die einbruchhemmende Schiebetür ST FLEX SECURE von Dorma. Sie erfüllt die Anforderungen der Widerstandsklasse WK2/RC2 nach DIN EN 1627 und verbindet damit den Komfort einer automatischen Türanlage mit effektivem Schutz vor Einbruch und Vandalismus.

Die Innentür vom Typ ST FLEX Green wartet mit exzellenten Wärme-Isolationswerten („UD") auf, der durch eine verbesserte thermische Trennung der besonders schlanken Profile erreicht wird.

Für die Planung der Türen im Bereich der inneren Erschließung steht der bauliche Brandschutz im Vordergrund. Diese Türanlagen sorgen auf beiden Geschossen für eine sichere Trennung zwischen Neu- und Altbau sowie zwischen Foyer und den Klassenzimmertrakten. Sie fungieren vor allem als Feuerschutzabschlüsse und werden im täglichen Gebrauch offen gehalten. Ausgerüstet sind sie mit dem Gleitschienen-Türschließersystem TS 93 von Dorma.