HEINEN Innen- und Objekthaus GmbH - Ilsfeld (GER)
HEINEN Innen- und Objekthaus GmbH - Ilsfeld (GER)
HEINEN Innen- und Objekthaus GmbH - Ilsfeld (GER)
HEINEN Innen- und Objekthaus GmbH - Ilsfeld (GER)
HEINEN Innen- und Objekthaus GmbH - Ilsfeld (GER)
HEINEN Innen- und Objekthaus GmbH - Ilsfeld (GER)
HEINEN Innen- und Objekthaus GmbH - Ilsfeld (GER)
HEINEN Innen- und Objekthaus GmbH - Ilsfeld (GER)

HEINEN Innen- und Objekthaus GmbH - Ilsfeld (GER)

Architektur als Geisteshaltung

Weitere Bilder:
  • Außenaufnahme

    Außenaufnahme
  • Innenbereich

    Innenbereich
  • ITS 96

    ITS 96
  • ITS 96

    ITS 96
  • ITS 96

    ITS 96
  • MUTO

    MUTO
  • Office Junior

    Office Junior
  • Office Junior

    Office Junior

HEINEN Innen- und Objekthaus GmbH - Ilsfeld (GER)

1973 startete der Handwerksbetrieb von Manfred Heinen als Spezialist für den Innenausbau von Gaststätten durch. Kontinuierlich passte er sich den jeweiligen Markt-Anforderungen an und entwickelte den einfachen Schreinereibetrieb zu einer hochmodernen Produktionsstätte. Diese steht aktuell unter der Leitung des Sohnes Markus Heinen.  

DORMAs Beitrag zum Projekt

Immer anspruchsvollere Aufgaben und Kunden erforderten immer mehr Mitarbeiter und Raum – Aus- und Anbau des Betriebs waren unumgänglich. Für das Ergebnis erhält das Unternehmen im Fertigstellungsjahr 2015 die Auszeichnung der Architektenkammer Baden-Württemberg für »Beispielhaftes Bauen Landkreis und Stadt Heilbronn 2010-2015«.

 

Vor dem Lob die Arbeit 

 

Die Entwurfsaufgabe an das Architektenteam lautete: »Ein flexibler, repräsentativer Baukörper, der den Geist der Firma widerspiegelt: zeitlos, wertig, freundlich, schlicht, unaufdringlich, bodenständig sowie natürlich ökonomisch und ökologisch.« Entstanden ist ein moderner Stahlbeton-Skelettbau, der über drei Etagen ragt. »Wohnen und Arbeiten« war die Devise und so grenzen die Geschäftsräume im Erdgeschoss unmittelbar an die Werkstatt. Erste und zweite Etage werden als private Wohnbereiche genutzt.  

 

Flexible Grundrisse für individuelle Raumplanung

 

Das Erdgeschoss nutzt die topographischen Gegebenheiten des Geländes geschickt aus. So ergibt sich hier ein großzügiger Eingangsbereich, der multifunktional nutzbar ist. Geschickt trennt diese erste Ebene die beiden nächsten: Sekretariatsbereich sowie Büros.

 

Intelligente Produkte ergänzen die hochwertige Architektur

 

Der funktionale Designanspruch setzt sich im gesamten Gebäude bis hin zur Türtechnik durch: kein unnötiger Schnickschnack lenkt von der Ästhetik der einzelnen Elemente ab.

Das Highlight im Eingangsbereich: die deckenhohe VSG-Tür im stolzen

Format von 350 x 90 cm. Gehalten vom eleganten DORMA Bandsystem »Office Junior« ist sie trotz ihres Gewichtes von 90 kg kinderleicht zu öffnen und zu schließen.

 

Den Brandschutztüren kommt der unsichtbare Einbau des DORMA- Gleitschienentürschließers »ITS 96« zugute. In Türblatt und -rahmen gefunden.

Für die Privaträume war »MUTO« von großem Nutzen. Das manuelle Schiebetürsystem von DORMA verfügt über ein kompaktes Design und lässt sich praktisch an jeder technischen Gegebenheit anpassen.

 

Beispielhaftes Bauen als Inspiration

 

Zu Recht trägt das HEINEN-Gebäude die Auszeichnung der Architektenkammer. Und sollten Sie sich das Objekt einmal persönlich anschauen, fragen Sie den Hausherren unbedingt nach der Dachterrasse – hier erwartet Sie nämlich ein spektakulärer 360°-Rundblick in die Region.