Aalt Stadhaus - Differdange (LUX)
Aalt Stadhaus - Differdange (LUX)
Aalt Stadhaus - Differdange (LUX)
Aalt Stadhaus - Differdange (LUX)
Aalt Stadhaus - Differdange (LUX)

Aalt Stadhaus - Differdange (LUX)

Flexibles Spiel der Türelemente

Weitere Bilder:
  • Aalt Stadhaus, Differdange

    Aalt Stadhaus, Differdange
  • ITS 96 GSR EMF

    ITS 96 GSR EMF
  • ITS 96 FL GSR

    ITS 96 FL GSR
  • ITS 96 GSR EMF

    ITS 96 GSR EMF
  • ITS 96 GSR EMF 1

    ITS 96 GSR EMF 1

Aalt Stadhaus - Differdange (LUX)

Die Trennung und Verbindung der Veranstaltungssäle durch das Spiel der Türelemente macht das neue Aalt Stadhaus zu einem flexiblen Veranstaltungsort. Das alte Gebäude der Stadtverwaltung Differdange wurde nach Plänen des ebenso in Luxemburg ansässigen Architekturbüros Witry+Witry zu einem Kulturzentrum umgebaut.

Flexibles Spiel der Türelemente

Die durchgängig neuen Türelemente, sowohl in der Gebäudehülle als auch im Innenausbau, erfüllen nicht nur die gesetzlichen Anforderungen wie die thermische Trennung sowie Schall- und Brandschutz, sondern unterstützen vor allem das Konzept der flexibel nutzbaren Räume.

Nebeneinander liegende Türöffnungen ermöglichen eine großzügige Verbindung der Veranstaltungssäle. Die einzelnen Räume lassen sich so, je nach Größe und Konzept der Veranstaltung, über ihre gesamte Breite zu einer Raumfolge zusammenschalten. Auch Buffet und Ausschank können je nach Bedarf zum Theater- oder zum Mehrzwecksaal hin geöffnet werden.

Das flexible Spiel von Trennung und Verbindung wird möglich durch 2-flügelige Türelemente, die mit dem Türschließer ITS 96 von DORMA ausgestattet sind. Dieser wurde für die vollständige Integration in Türblatt und Zarge entwickelt, einschließlich der Mechanik für die Schließfolgeregelung.

DORMAs Beitrag zum Projekt

Diese Bauart unterstützt das architektonische Bestreben, die technische Gebäudeausrüstung so dezent wie möglich in Erscheinung treten zu lassen. Durch den Einsatz von DORMA Produkten, können die Türen, trotz leistungsfähiger technischer Komponenten, ihre Rolle als raumbildende Elemente der Architektur erfüllen. Verbaut wurden unter anderem Gleitschienentürschließer ITS 96, Türdrücker der Serie OGRO, Drehflügelantriebe ED 250 und TMS Fluchtwegsicherung.


Die dezente Erscheinung der Türelemente wird durch die Beschläge aus der Objektserie OGRO by Architects vervollkommnet. Der Türdrücker 8330 und der Türgriff 8930, vom Gestalter Dieter Sieger für DORMA entwickelt, werden häufig für Gebäude mit hohem Publikumsverkehr ausgewählt.