DORMA auf der Security 2014

In Essen präsentiert sich das Unternehmen unter dem Motto "Access to Safety & Security"

DORMA auf der Security 2014

Ennepetal. Am 23. September 2014 startet in Essen die Security, Europas bedeutendste Messe für Sicherheit und Brandschutz. DORMA ist bei dieser wichtigen Fachmesse vor Ort und präsentiert sich an vier Messetagen in Halle 3, Stand 606 den Besuchern unter dem Motto „Access to Safety & Security“. Highlights sind unter anderem die neue Produktfamilie MATRIX AIR sowie die um die Komponente Zeiterfassung erweiterte Softwareplattform für Zutrittskontrolle MATRIX.

 

„Das Geschäftsfeld ‚Elektronische Zutrittslösungen‘ nimmt in unserer globalen Wachstumsstrategie DORMA 2020 eine zentrale Rolle ein“, so Udo Hoffmann, Sprecher der Geschäftsleitung Deutschland. „Auf unserem Messestand in Essen möchten wir daher unser umfangreiches Portfolio an Zutritts- und Zeiterfassungslösungen präsentieren, auf die viele Unternehmen – vom Mittelständler bis hin zum international agierenden DAX-Konzern – seit vielen Jahren vertrauen.“

 

Der Aufritt in Essen markiert nach dem Messeauftritt auf der fensterbau/frontale im März 2014 in Nürnberg den zweiten Meilenstein in einem bedeutsamen Messejahr für DORMA. Der Dritte folgt dann auf der BAU 2015 im Januar: In München wird das Familienunternehmen unter dem Motto „Access to Innovation“ eine Vielzahl von Neuentwicklungen aus den Bereichen Tür- und Sicherheitstechnik vorstellen. Bereits in Essen dürfen sich die Besucher auf neue Produkte und Weiterentwicklungen bekannter DORMA Produkte und Lösungen freuen. Diese werden in drei Themenbereichen zu sehen sein:


Im Themenbereich Office zeigt DORMA seine neue Produktfamilie MATRIX AIR. Die vielseitige MATRIX AIR Linie umfasst ein breites Sortiment von elektronischen Türbeschlägen, Lesern und Zylindern. Das MATRIX AIR Design ist klar und schlank und durch die kabellose Installation sehr diskret. Als das flachste elektrische Modul seiner Art ist der mehrfach ausgezeichnete MATRIX AIR Beschlag besonders geeignet für repräsentative Gebäude. Der sehr flache Türbeschlag mit integrierter Zutrittskontrolle und Kartenleser vereint verschiedene Funktionsbereiche und bietet gleichzeitig Platz für alle wesentlichen Komponenten. Durch sein modulares und teleskopierbares Gehäusekonzept kann der MATRIX AIR Zylinder mit nur wenigen Varianten die unterschiedlichsten Einbausituationen in Gebäuden abdecken. Darüber hinaus lassen sich die teleskopierbaren Zylinder schnell montieren oder austauschen. Zudem können bei einem etwaigen Umzug die Zylinder und Beschläge mitgenommen und in neuen Türen wieder eingesetzt werden. Und nicht zuletzt ermöglicht eine Bluetooth-Schnittstelle eine schnelle und einfache Konfiguration der einzelnen MATRIX AIR Komponenten, etwa via einer Tablet-App.

 

Der Themenbereich Professional zeigt DORMAs Kompetenz, wenn es um die Erstellung komplexer, vernetzter Lösungen rund um Fluchtwege, Zugangskontrolle, Zeiterfassung und Einbruch- oder Feuerschutz geht. Im Mittelpunkt stehen hierbei die MATRIX Zutrittskontrolle sowie die XS Pro Serie von DORMA. MATRIX ist eine hochmoderne Softwareplattform zur Steuerung und Verwaltung von Zutrittsabläufen in Gebäuden und der Gebäudeperipherie. In Kombination mit den Beschlägen, Lesern und Zylindern der XS Pro Serie können so Zutrittskontroll- oder Zeiterfassungssysteme konfiguriert werden, die auf nahezu jeden Sicherheitsanspruch und jede Anwendungsgröße skalierbar sind und für eine einfache Türsteuerung über Schließplan genauso eingesetzt werden können wie für die Abbildung komplexer Sicherheitssituationen, beispielsweise mit Aufzugssteuerung, Schleusenverwaltung oder Hochsicherheitsbedingungen.

 

Der Themenbereich High-End simuliert eben genau die beiden zuletzt erwähnten Szenarien: das Zusammenspiel von verschiedenen DORMA Komponenten unter Hochsicherheitsbedingungen, etwa als Zugangsschleuse.

 

Zudem wird DORMA in einem so genannten Arbeitsplatzbereich den Besuchern die Möglichkeit geben, die neueste Version der MATRIX Software in Augenschein zu nehmen und auszuprobieren. Denn neben der von vielen großen Unternehmen geschätzten Funktionalität der Zutrittskontrolle kann das neueste Release nun auch für die Zeiterfassung eingesetzt werden.

 

Abgerundet wird der Messeauftritt von DORMA in einer Produktübersicht, anhand derer der Messegast nicht nur die Einzelkomponenten aus den Themenbereichen noch einmal unter die Lupe nehmen kann. Hier gibt DORMA auch einen Einblick in sein neues, mechatronisches Schließanlagensystem DCF. Dieses wird voraussichtlich zum Jahreswechsel verfügbar und dann mit verschiedenen Varianten mechanischer Zylinder von DORMA kombinierbar sein.

 

Der rund 250 Quadratmeter große Messestand von DORMA wird entsprechend der Architekturlinie fortgeführt, die mit der BAU 2013 ihren Anfang fand. Highlight des Stands ist die Inszenierung der Produktlinie MATRIX AIR. Neben einer inhaltlich fokussierten Präsentation, unterstützt durch eine große Medienwand, wird es zu dem Thema auch eine Live-Demo geben. Aber auch der spielerische Ansatz, das Produkt und seine Schlüsselattribute dem Besucher näher zu bringen, kommt nicht zu kurz: Ein digitales Gewinnspiel fordert den Gast heraus und macht den Besuch des DORMA Stands zu einem unvergesslichen Erlebnis.

 

Bild: Auf rund 250 Quadratmetern präsentiert sich DORMA unter dem Motto „Access to Safety & Security“

 

Ennepetal, 24. Juli 2014

zurück »
Bilddownload
teaser_image