DORMA beendet erfolgreiches Geschäftsjahr 2014/15 mit Ergebnisverbesserung

DORMA beendet erfolgreiches Geschäftsjahr 2014/15 mit Ergebnisverbesserung

DORMA steigert Konzernumsatz um 9,8 Prozent auf Rekordniveau von 1,109 Mrd. €. 
EBITDA verbessert sich um 4,4 Prozent auf 125,6 Mio. €. 
Konzernjahresüberschuss liegt mit 78,7 Mio. € um 9,9 Prozent über Vorjahr. 


Ennepetal, 28. August 2015. Die Ennepetaler DORMA Gruppe hat im Geschäftsjahr 2014/2015 (30.6.) Umsatz und Ergebnis verbessern können. Der Konzernumsatz ist nach vorläufigen, nicht-testierten IFRS-Zahlen um 9,8 Prozent auf 1.109,2 Mio. € (Vorjahr 1.010,3 Mio. €) gestiegen. Das organische Wachstum des Premiumanbieters für Zugangslösungen und Serviceleistungen betrug 4,2 Prozent, weitere 0,9 Prozentpunkte der Umsatzsteigerung sind Folge von Zukäufen und 4,7 Prozentpunkte gehen auf Währungsveränderungen zurück. Mit einem EBITDA von 125,6 Mio. € (Vorjahr 120,2 Mio. €) sowie einem EBIT von 97,7 Mio. € (Vorjahr 89,3 Mio. €) übertrifft DORMA wiederum die Ergebnisse des vergangenen Geschäftsjahres um 4,4 Prozent bzw. 9,5 Prozent. Zur Erhöhung des EBITDA haben Zukäufe mit 1,0 Mio. € sowie Währungsveränderungen mit 8,0 Mio. € beigetragen. Der Konzernjahresüberschuss liegt mit 78,7 Millionen Euro um 9,9 Prozent über dem Vorjahreswert von 71,6 Mio. €. Für das Geschäftsjahr 2014/15 wird eine Dividende von 55 Mio. € vorgeschlagen.

„DORMA hat sich im Geschäftsjahr 2014/15 sehr gut geschlagen, insbesondere in den Wachstumsmärkten. Wir sind kräftig aus eigener Kraft gewachsen und haben unsere Profitabilität weiter verbessert“, sagte Thomas P. Wagner, CEO der DORMA Gruppe. „Mit diesem Ergebnis sind wir für den anstehenden Zusammenschluss mit Kaba gut gerüstet. Ich bin überzeugt, dass sich die beiden Unternehmen unter einem gemeinsamen Dach weitere attraktive Wachstumspotentiale erschließen werden.“

Die Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte von DORMA beliefen sich auf 46,8 Mio. € (Vorjahr: 19,2 Mio. €). Hierin war der Kauf einer Immobilie für das europäische Logistikzentrum in Wuppertal enthalten. Der Netto-Cashflow aus der betrieblichen Tätigkeit ist auf 79,1 Mio. € (Vorjahr 67,8 Mio. €) gestiegen. Zum Stichtag 30. Juni 2015 war DORMA erneut per Saldo finanzschuldenfrei und verfügte über Nettofinanzmittel von insgesamt 112,0 Mio. € (Vorjahr: 135,9 Mio. €). Zum gleichen Zeitpunkt beliefen sich die Pensionsrückstellungen auf 198,2 Mio. €, die mit einem Teilbetrag von 16,6 Mio. € kongruent rückgedeckt sind.

Die Zahl der Beschäftigten stieg in der Gruppe im Verlauf des Geschäftsjahres 2014/15 einschließlich der Auszubildenden von 7.191 auf 7.410.

Zahlreiche Produktinnovationen

DORMA hat im vergangenen Geschäftsjahr einmal mehr seine Innovationskraft unter Beweis gestellt. So brachte die Gruppe so viele Produktinnovationen an den Start wie nie zuvor. Auf der internationalen Messe BAU präsentierte DORMA im Januar 2015 sechs neue Produkte. Hinzu kommen zahlreiche lokale Innovationen, zum Beispiel die Türschließer ITS 900 oder ITS 915 für das Einstiegssegment in Asien. Für diese neuen Produkte hat DORMA seit Beginn des Jahres zwölf Designauszeichnungen erhalten. Als Unternehmen wurde DORMA im Juni 2015 zu einem der innovativsten Mittelständler Deutschlands gekürt.

Die Veröffentlichung des testierten IFRS-Konzernabschlusses ist für Anfang Oktober 2015 vorgesehen.

zurück »
Bilddownload
teaser_image