Es kommt auf eine gute Akustik an

DORMAcoustic setzt Maßstäbe bei der Schallabsorption

Es kommt auf eine gute Akustik an

Ennepetal/Ocholt. Wer ein klassisches Konzert genießen möchte, erwartet selbstverständlich eine gute Akustik. Doch nicht nur beim Musikgenuss ist eine gute Akustik wichtig. Die Qualität der Akustik in Räumen insgesamt trägt entscheidend zum Wohlbefinden des Menschen bei. Schallharte Oberflächen wie Glasfronten oder Sichtbetonwände bewirken Schallreflektionen mit längeren Nachhallzeiten und daraus resultierenden Echos, die als störend wahrgenommen werden. In solchen Räumen fühlt man sich unwohl.

 

Für eine besonders gute akustische Gesamtperformance mit exzellenten Schallabsorptionswerten sorgen die neuen DORMAcoustic Oberflächen. Mit ihrem nur 22 mm akustisch wirksamen Aufbau ist die Konstruktion in der Lage, vor allem die für die gesprochene Sprache relevanten Schallfrequenzen von 250 bis 1.600 Hertz besonders gut zu absorbieren. DORMAcoustic ist eine exklusive und maßgeschneiderte Akustik-Edition von DORMA Hüppe, die speziell auf die beiden Trennwandsysteme Moveo und Variflex zugeschnitten sind. Die Konstruktion besteht aus einer perforierten Verbundoberfläche, einem Akustikvlies und einem -kern.

 

Schall wird einfach geschluckt

 

Das Wirkprinzip der Akustikplatten ist ganz einfach: Raumschall dringt durch die Lochung der Verbundoberfläche in die Konstruktion ein und wird sowohl vom Akustikvlies wie auch vom -kern geschluckt. Zwei Designs mit präzisen Lochbildern stehen für die Akustikoberflächen zur Auswahl. Dabei sorgt vor allem die mikrofeine Perforierung für eine ausgeglichene Raumakustik ohne Kompromisse bei der Optik. Bei der Mikroperforierung beträgt der Lochdurchmesser 1,5 mm. Damit wird ein Schallabsorptionswert von αw 0,50 entsprechend ISO 11654 erreicht. Der Lochdurchmesser bei der zweiten Variante, einem Breitbandabsorber, beträgt 3 mm. Hier wurde entsprechend ISO 11654 ein Schallabsorptionswert von αw 0,45 gemessen. Beide Varianten der DORMAcoustic Elemente sorgen in jedem Raum für eine besonders gute Schallabsorption und verbessern so die Sprech- und Hörbedingungen. Darüber hinaus sind auch spezielle Individualloch-Designs möglich mit der Bilder, Grafiken oder Ornamente dargestellt werden können. Dies gibt dem Objekt dann das ganz gewisse Etwas in puncto Individualität und Persönlichkeit. Die Akustikoberflächen sind in unterschiedlichen Trendfarben und Dekoren verfügbar.

 

DORMA Hüppe fühlt sich mit seinem gesamten Wirken dem Schutz der Wohngesundheit und Umwelt verpflichtet. So ist es selbstverständlich, dass die DORMAcoustic Oberflächen die gesundheits- und umweltrelevanten Anforderungen erfüllen in dem eine E1-Qualität im gebohrten Zustand entsprechend WKI-Prüfung (Wilhelm-Klauditz-Prüfung nach DIN EN 717-1:2005-1) nachgewiesen wurde und sogar weit unter dem zulässigen Maximalwert lt. Chemikalien Verordnung liegt.

 

Durch die schallabsorbierenden Oberflächen lassen sich beide Raumtrennsysteme leicht in raumakustische Planungen einbeziehen. Die Trennwandsysteme Moveo und Variflex ermöglichen eine störungsfreie Durchführung von Parallelveranstaltungen, da sie über gute Schalldämmwerte verfügen – also wenig Schall von einem in den anderen Raum übertragen wird. Mit der neuen DORMAcoustic Oberfläche werden diese Vorzüge zusätzlich noch um die Schallreduzierung im Raum ergänzt.

 

Bildunterschriften:

Bild 1

DORMAcoustic absorbiert den Schall und sorgt für ein besseres Raumgefühl.

 

Bild 2

Bei parallelen Veranstaltungen ist nicht nur die Geräuschdämmung zwischen den Räumen wichtig, sondern auch die passende Absorption des Schalls innerhalb jeder Raumeinheit.

 

Bild 3

DORMA Hüppe Raumtrennsysteme mit DORMAcoustic sorgen für hervorragende Kommunikationsbedingungen bei vielfältigen Anlässen.

 

Ennepetal, 16. Juli 2014

 

zurück »
Bilddownload
teaser_image