EU-Bauprodukten- verordnung

Pflicht zur Erstellung von Leistungserklärungen

Die neue EU-Bauproduktenverordnung wurde bereits am 04.04.2011 veröffentlicht und tritt am 01.07.2013 vollständig in Kraft. Sie wird die Bauproduktenrichtlinie (BPR) aus dem Jahr 1988 ablösen, die in Deutschland durch das Bauproduktengesetz umgesetzt wurde.

Eine wesentliche Neuerung ist die Pflicht zur Erstellung von Leistungserklärung. Ist ein Bauprodukt von einer harmonisierten Norm erfasst oder entspricht ein Bauprodukt einer Europäischen Technischen Bewertung, die für dieses ausgestellt wurde, so erstellt der Hersteller eine Leistungserklärung für das Produkt.

Harmonisierte Normen haben einen Anhang ZA. In diesem Anhang sind die Anforderungen für die CE Kennzeichnung enthalten. Die vorhandenen Zertifizierungen der DORMA Produkte bleiben unverändert.

Für die nachstehenden harmonisierten Normen mit Anhang ZA finden Sie die Leistungserklärungen im Download-Bereich des jeweiligen Produktes bzw. unten stehend gesammelt für alle Produkte.


Harmonisierte Norm

Beispiele für DORMA Produkte

EN 1154 Türschließmittel mit kontrolliertem Schließablauf

TS 93, ITS 96, TS 73 V, TS 83

EN 1155 Elektrisch betriebene Feststellvorrichtungen für Drehflügeltüren

ITS 96 FL, TS 99

EN 1158 Schließfolgeregler

SR 390, MK 396

EN 179 Notausgangstürverschlüsse mit Drücker oder Stoßplatte

SVP 5000

EN 1125 Paniktürverschlüsse mit horizontaler Betätigungsstange

PHA 2000, PHB 3000, PHA 2500

EN 12209 mechanisch betätigte Schlösser und Schließbleche

752-F

EN 14846 Elektromechanische Schlösser und Schließbleche

SVP 2000, SVP 6000, Fire 447, Smoke 448


Leistungserklärungen gesamt (ZIP-Download | 77,5 MB)

teaser_image